Aktualisierung bitte F5 drücken!

Die Jazz Musik entstand um die Jahrhundertwende von 1899 auf 1900. Die erste Richtung der Jazz Musik war der New Orleans Jazz. Neben dem New Orleans Jazz, den vor allem Afroamerikaner spielten, entwickelte sich um 1910 der Dixieland Jazz. Der Dixieland Jazz wurde vor allem von weißen Amerikanern gespielt.

In Chicago ging aus New Orleans Jazz und Dixieland Jazz der Chicago Jazz hervor.

Die populärste Jazz Musik, der Swing, entwickelte sich in den Vereinigten Staaten von Amerika während der 1920er Jahre. In Europa wurde zu dieser Zeit der Gypsy Jazz gefeiert.

Die Jazz Musik, auf die der Modern Jazz aufbaut, ist Bebop. Die Jazz Musik Bebop wurde ab 1943 populär.

Zum Modern Jazz gehören Latin Jazz (ab 1947), Cool Jazz (ab 1948), Hard Bop (ab 1955).

Nach diesen Jazzstilen entwickelten sich der Free Jazz in den späten 1950er Jahren sowie die Jazz Musik Jazz Fusion in den späten 1960er Jahren.


Aktuelle Jazzstile sind:

Smooth Jazz, Jazz Rap, Modern Creative, World Jazz, Neotraditionalismus, Neoklassizismus, Downtown, Imaginäre Folklore, Acid Jazz und Nu Jazz.





John Lee Hooker


(* 22. August 1917[1] in Clarksdale, Mississippi; † 21. Juni 2001 in Los Altos, Kalifornien) war ein einflussreicher US-amerikanischer Bluesmusiker.